Skip to content

Neue Prüfungsordnung für Schwimmabzeichen

Neue Prüfungsordnung für Schwimmabzeichen published on

Die Kultusministerkonferenz hat zusammen mit den Schwimm- und Rettungsorganisationen in Deutschland zum 1.1.2020 die bisherige Prüfungsordnung für Schwimmabzeichen angepasst bzw. verändert.

Wir werden ab Kurs 01/20 alle Abzeichen nach der neuen Prüfungsordnung abnehmen.
Bisherige Abzeichen behalten ihre Gültigkeit und müssen nicht neu abgelegt werden (z.B. für die Schule).

Die wichtigsten Änderungen in Kürze:

Seepferdchen:

  • die Schwimmlage und die Technikkriterien wurden genauer festgelegt
  • neu hinzu kommt die Kenntnis der Baderegeln

Bronze:

  • 200m in 15 Min. müssen nun als 150m Brustlage und 50m Rückenlage absolviert werden, zu Beginn muss ein Sprung kopfwärts erfolgen.

Silber:

  • 400m müssen mit einem Startsprung begonnen werden. Die Zeitvorgabe wurde von 25 Min. auf 20 Min. reduziert.
  • zur Theorieprüfung kommt die Selbstrettung hinzu.

Gold:

  • statt bisher 600m sind ab sofort 800m zurückzulegen. Dabei 650m in Bauch- oder Rückenlage und 150m in einer anderen Schwimmlage.
  • das Streckentauchen (10m) muss zukünftig aus dem Schwimmen erfolgen (kein Abstoßen mehr vom Beckenrand)
  • die Zeitvorgabe für 50m Brust wurde auf 1:15 Min. verlängert (bisher 1:10 Min.), es muss mit einem Startsprung begonnen werden.

Da die Anforderungen bei den meisten Abzeichen angehoben wurden, wird dies voraussichtlich mehr Zeit in Anspruch nehmen, die Kinder darauf vorzubereiten.
Die Abnahme des Schwimmabzeichens Gold ist zukünftig nur noch im Techniktraining Jugend im Sommer möglich.

Primary Sidebar